Intermarché: 10 t Kunststoff pro Jahr einsparen

22.06.2020

10 t Kunststoff sollen mit den FSC-zertifizierten Papieralternativen eingespart werden (Foto: SIG Combibloc)10 t Kunststoff sollen mit den FSC-zertifizierten Papieralternativen eingespart werden (Foto: SIG Combibloc)

Die Einzelhandelskette Intermarché (Paris / Frankreich) ist nach eigenen Angaben das erste Unternehmen in Frankreich, das Papiertrinkhalme für aseptische Kartonpackungen in die Regale bringt. Indem der französische Einzelhändler diese Lösung für seine Eigenmarken „Paquito“, „Look“ und „top Budget“ wählt, sollen 10 t Kunststoff pro Jahr eingespart werden.

Für die Säfte und Getränke dieser Marken kommen aseptische „combiblocMini"-Packungen von SIG Combibloc (Neuhausen / Schweiz) zum Einsatz, wobei die Mini-Schlauchbeutel für die Trinkhalme ebenfalls neu gestaltet wurden: Um Abfall zu vermeiden, bleiben sie an der Packung haften und können zusammen mit dieser recycelt werden. Intermarché reagiert mit dieser Maßnahme auf die Entscheidung des EU-Parlaments, nach der neben Plastiktellern und -besteck, Luftballonstäben und Wattestäbchen aus Kunststoff sowie Behältern und Bechern aus EPS eben auch Strohhalme aus Kunststoff ab 2021 verboten werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg