IPL Plastics: Madison Dearborn will Verpackungshersteller übernehmen

13.08.2020

Spritzgegossene “SnapPack”-Behälter aus Polypropylen (Foto: IPL)Spritzgegossene “SnapPack”-Behälter aus Polypropylen (Foto: IPL)

Der Aufsichtsrat der auf spritzgegossene Verpackungen, wiederverschließbare Kunststoffprodukte und Umlaufbehälter für die Industrie spezialisierten IPL Plastics plc (IPLP, Montréal, Québec / Kanada) hat der Übernahme durch den US-Investor Madison Dearborn Partners (MDP, Chicago, Illinois) zugestimmt. Die Transaktion benötigt noch die Zustimmung von mindestens zwei Dritteln der Stimmrechtsanteile der IPLP-Aktionäre, wofür im September eine außerordentliche Aktionärsversammlung geplant ist.

IPL Plastics produziert mit rund 2.000 Beschäftigten formstabile Kunststoffverpackungen und -behälter für die Lebensmittel- und Verbrauchsgüterindustrie, Landwirtschaft sowie weitere Branchen. An 14 Produktionsstandorten in Kanada, den USA, Großbritannien, Irland, Belgien und China sind den Angaben zufolge mehr als 400 Spritzgießmaschinen im Einsatz.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg