IPP: Poolbetreiber stärkt Geschäft mit Kunststoff-Paletten

27.01.2021

Das Unternehmen will das Pool-Geschäft mit Kunststoffladungsträgern stärken (Foto: IPP)Das Unternehmen will das Pool-Geschäft mit Kunststoffladungsträgern stärken (Foto: IPP)

Die IPP GmbH (Gevelsberg) hat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 den Kunststoffpaletten-Pool der Zentek Pool Systems GmbH (Köln) mitsamt Kundenstamm übernommen. Damit setzt der Grevelsberger Poolbetreiber, der im Oktober 2020 bereits das Viertelpaletten-Geschäft des konkurrierenden Anbieters Arpack (Berlin) erworben hatte seinen Expansionskurs weiter fort.

Mit der Übernahme stärkt IPP abermals das Umlaufgeschäft mit den eigenen Kunststoff-Paletten aus PE-HD, mit dem der Systembetreiber nach Angaben von Geschäftsführer Stefan Herbergs zuletzt mehr als die Hälfte seines Umsatzes erzielt hat. Der Rest entfällt auf Paletten und Großladungsträger aus Holz.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg