Jokey: Größeres Werk für die spanische Tochter

04.11.2020

So soll einmal das neue Jokey-Werk in Spanien aussehen, wenn es Anfang 2021 in Betrieb genommen wird (Abb: Jokey)So soll einmal das neue Jokey-Werk in Spanien aussehen, wenn es Anfang 2021 in Betrieb genommen wird (Abb: Jokey)

Die spanische Tochtergesellschaft der Jokey Group (Wipperfürth) erhält eine neue Produktionsstätte in Murcia, 15 km von der aktuellen Produktionsstätte in Molina de Segura entfernt. Die Bauarbeiten auf dem 30.000 m² großen neuen Gelände der Jokey Treplas (Molina de Segura / Spanien) haben Ende Februar 2020 begonnen und laufen trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nach Plan, wie das Unternehmen jetzt berichtet. Der Umzug in den 12 Mio EUR teuren Neubau ist für Anfang 2021 angesetzt.

Derzeit platzt das Werk in Molina de Segura aus allen Nähten, sodass es an Raum für die geplante Produktion der formstabilen Gebinde aus dem Jokey-Standardprogramm für den spanischen Markt fehlt. Der Neubau soll Platz für die notwendigen großen Spritzgießmaschinen schaffen – mehr als 50 können in den 10.000 m² großen Hallen installiert werden. „Wir werden damit langfristig in der Lage sein, unsere Produktionskapazitäten zu verdoppeln“, sagt Vicente Hernández, Geschäftsführer bei Jokey Treplás.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg