K-Recycling: Initiative will Rezyklatanteil-Berechnung harmonisieren

09.12.2020

(Abb: PolyCert)(Abb: PolyCert)

Die in Brüssel ansässigen Organisationen European Plastics Converters Association (EuPC), European Carpet and Rug Association (ECRA) und European Single Ply Waterproofing Association sowie das unabhängige belgische Labor Centexbel - VKC (Kortrijk / Belgien) und die Belgian Quality Association (BQA, Gent / Belgien) haben die Bildung eines Konsortiums angekündigt.

PolyCert Europe soll ein EU-weites Compliance-Programm für Kunststoffverarbeiter schaffen und die von den Zertifizierungssystemen verwendete Methode zur Berechnung des Recyclinganteils harmonisieren. Eine solche Harmonisierung sei dringend erforderlich, um die Einhaltung der relevanten Normen und Vorschriften zu gewährleisten und die Kreislaufwirtschaft anzukurbeln, erklärte das Konsortium.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg