KPA: Hanser trennt sich nach Kuteno von zweiter Regionalmesse

22.10.2020

Die KPA steht ab dem kommenden Jahr unter neuer Leitung (Foto: Carl-Hanser-Verlag)Die KPA steht ab dem kommenden Jahr unter neuer Leitung (Foto: Carl-Hanser-Verlag)

Mit dem bereits angestoßenen Rückzug aus dem Präsenzmessegeschäft trennt sich der Carl Hanser Verlag (München) nun auch von der „Kunststoff Produkte Aktuell“ (KPA).Für einen nicht genannten Betrag übernahm die Messe Friedrichshafen Anfang Oktober 2020 die Ausstellung. Zuvor hatte Hanser bereits die Messe „Kuteno" an focussed business events (fbe, Tübingen) abgegeben.

Die KPA als „branchenübergreifende Präsentationsplattform für Kunststoffverarbeiter in Süddeutschland" (Hanser) ist für den 23. und 24. März 2021 im Messezentrum in Ulm geplant. Die Projektleitung hat Thomas Grunewald inne. Bisher sind laut Hanser mehr als 120 Unternehmen angemeldet.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg