Kunststoffverpackungen: „Lass-mich-dran-Deckel“ ab sofort Pflicht

09.07.2024

'Bleib dran' oder 'Reiß mich ab'? Viele Verbraucher sind  von den neuen Verschlüssen genervt (Foto: KI)'Bleib dran' oder 'Reiß mich ab'? Viele Verbraucher sind von den neuen Verschlüssen genervt (Foto: KI)

Von Juli 2024 an müssen alle Verschlüsse an Einweg-Getränkeflaschen, die aus Kunststoff bestehen, fest mit dem Behälter verbunden sein. Das Ziel dieser sogenannten Tethered Caps – umgangssprachlich „Lass mich dran-Deckel“ – ist es, die Verschlüsse zusammen mit den Flaschen für das Recycling zu sammeln und achtlos in die Gegend geworfene Verschlüsse zu vermeiden. 

Die Vorgabe, dass die Kappen mit dem Flaschenhals auch nach dem Öffnen der Flasche verbunden bleiben, ist Bestandteil der EU-Richtlinie 2019/904 zum Umgang mit Einwegprodukten aus Kunststoff. Viele dieser Produkte sind seit dem 3. Juli 2021 in der EU verboten, wie etwa Trinkhalme, Rührstäbchen, Luftballonstäbe oder aber Einweg-Geschirr. 

 

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen
    Radici

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg