L’Oréal: Shampoo-Flasche aus Kohlenstoffemissionen vorgestellt

27.11.2020

PE-Flasche aus Kohlenstoffemissionen (Foto: L'Oréal)PE-Flasche aus Kohlenstoffemissionen (Foto: L'Oréal)

Gemeinsam mit dem Kosmetikanbieter L´Oréal haben der Petrochemiekonzern Total (Paris / Frankreich) und das Biotech-Unternehmen LanzaTech (Roselle, Illinois / USA) eine Kosmetikverpackung entwickelt, deren Material auf aufgefangenen Kohlenstoffemissionen basiert. Die Verpackung ist nach Angaben der drei Unternehmen die erste ihrer Art.

LanzaTech fängt zunächst industrielle Kohlenstoffemissionen auf. Mithilfe des Dehydratisierungsverfahrens, das Total 2014 mit den Partnern Axens (Rueil-Malmaison / Frankreich) und IFP Energies Nouvelles (IFPEN, Rueil-Malmaison / Frankreich) entwickelt hat, werden diese in Ethylen umgewandelt, welches anschließend zu Polyethylen polymerisiert wird. L´Oréal will das Material ab 2024 zu Flaschen für Shampoo und Haarspülungen verarbeiten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg