Lanxess: PA6-Compounds mit Glasfasern aus Produktionsabfällen

05.08.2020

Aus alt mach neu: Glasfasern für PA6-Compounds (Foto: Lanxess)Aus alt mach neu: Glasfasern für PA6-Compounds (Foto: Lanxess)

Drei neue Polyamid-6-Compounds der Produktreihe „Durethan Eco“ mit Rezyklatfasern aus Abfällen der Glasfaserproduktion hat Lanxess (Köln) entwickelt. Deren Gehalt von 30, 35 oder 60 Gewichtsprozent Rezyklatfasern nach dem Massenbilanz-Verfahren werde ebenso geprüft und gemäß ISO 14021:2016 zertifiziert wie der dauerhaft gesicherte Zustrom erforderlichen Glasfaserabfalls, erklärt Lanxess. Altglasfasern aus End-of-life-Bauteilen (Post Consumer Recycling) kämen dagegen erst perspektivisch „als besonders nachhaltiger Rohstoff zur Herstellung neuer Glasfasern“ in Frage.

Mit den drei neuen Compounds werden vor allem Anwendungen im Automobilbau adressiert. Beispielsweise biete sich „Durethan Eco BKV60XF“ wegen seiner hohen Festigkeit und Steifigkeit an, um daraus Strukturbauteile wie Frontends, Pedallagerböcke, für A-, B- und C-Säulen oder auch leichte Batterieträger für Elektrofahrzeuge herzustellen.“ 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg