Leoni: Verkauf des Stolberger Werks

14.04.2021

Im Stolberger Werk wurden seit 100 Jahren Kabel produziert (Foto: Leoni)Im Stolberger Werk wurden seit 100 Jahren Kabel produziert (Foto: Leoni)

Der Verkauf von Teilen der Sparte „Wire & Cable Solutions“ (WCS) wird beim Kabel- und Bordnetzspezialisten Leoni (Nürnberg) fortgesetzt: Die Leoni Kerpen GmbH und das dazugehörige Werk in Stolberg sollen bis zur Jahresmitte an ein Konsortium um deren aktuellen Geschäftsführer David Schlenter gehen.

Erhalten bleiben nach dem Verkauf lediglich die Teilbereiche Compound und Datenkommunikation. Jüngst nach Stolberg verlegte Automotive-Aktivitäten des Konzerns gehen an andere Leoni-Standorte. Von bislang 380 Arbeitsplätzen sollen 220 wegfallen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg