Logistik: So schützte die „Hessen“ im Roten Meer den Welthandel

13.05.2024

Geleitschutz im Roten Meer: die „Hessen“ Seit' an Seit' mit einem Containerschiff (Foto: Bundeswehr / PAO Aspides)Geleitschutz im Roten Meer: die „Hessen“ Seit' an Seit' mit einem Containerschiff (Foto: Bundeswehr / PAO Aspides)

Die „Hessen“ ist zurück. Vor wenigen Tagen legte das Kriegsschiff der Bundeswehr wieder im heimatlichen Wilhelmshaven an. In ihrem zweimonatigen Einsatz hatte die Fregatte nach eigenen Angaben 27 Handelsschiffe durch das von Huthi-Rebellen mit Terrorattacken überzogene Rote Meer begleitet und dabei vier Angriffe abgewehrt. Für die Lieferketten des globalen Handels war das Engagement der Soldaten wichtig und richtig. 

Erst vor kurzem warnte die dänische Riesenreederei Maersk davor, dass aufgrund der schwierigen Sicherheitslage im Roten Meer die Frachtkapazitäten zwischen Fernost und Europa dauerhaft um bis zu ein Fünftel schrumpfen könnten. Schiffsstaus und der Ketchupflascheneffekt beim massenhaften Eintreffen Dutzender von Frachtern zur selben Zeit vorm selben Hafen machen die Pünktlichkeit im Handel zu einem raren Gut und sorgen dafür, dass sich die Abfertigung der Waren oft verzögert. 

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    grupa

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen
    Radici

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg