Mann+Hummel: Werksschließung im britischen Wolverhampton

08.01.2021

Das Mann+Hummel-Technologiezentrum am Stammsitz Ludwigsburg (Foto: Mann+Hummel-Gruppe)Das Mann+Hummel-Technologiezentrum am Stammsitz Ludwigsburg (Foto: Mann+Hummel-Gruppe)

Die Filtrationsexperten von Mann+Hummel (Ludwigsburg) planen die Hauptproduktionsstätte ihres Werks Hilton Cross Business Park in Wolverhampton zu schließen. Die Produktion soll bis Ende 2022 auslaufen und an andere Standorte des europäischen Netzwerks verlagert werden. Von dem Entschluss sind rund 230 Arbeitsplätze betroffen. Sämtliche Geschäftsaktivitäten in Großbritannien sollen unverändert fortgesetzt werden.

„In den vergangenen Monaten wurden mehrere Optionen ausgearbeitet und analysiert, um die Wettbewerbsfähigkeit des Werks zu steigern“, sagt Marco Heck, Senior Vice President Operations Europe Automotive Systems. Bereits Ende Juli hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass auch die Produktion am schwäbischen Unternehmensstammsitz Ludwigsburg eingestellt werden soll.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg