Melitta: Bald nur noch „nachhaltige“ Frischhaltefolien

21.08.2020

Cofresco hat in Österreich ein neues Toppits- Nachhaltigkeitssortiment auf den Markt gebracht (Foto: Melitta)Cofresco hat in Österreich ein neues Toppits- Nachhaltigkeitssortiment auf den Markt gebracht (Foto: Melitta)

Im Geschäftsfeld Haushaltsprodukte hat der Kaffeekonzern Melitta (Minden) im letzten Jahr mit Folienartikeln und Kunststoffverpackungen weiter zugelegt. Der Umsatz des Mitte 2018 erworbenen italienischen Unternehmens Cuki Cofresco (Volpiano) wurde 2019 mit einem Betrag von 202 Mio EUR erstmals voll in der Bilanz von Melitta berücksichtigt. Insgesamt kommt der Bereich Haushaltsprodukte damit auf 539 Mio EUR Erlöse. Die Tochtereinheit Cofresco (Minden) legte um rund 2,4 Prozent auf 261 Mio EUR zu.

Im Geschäftsfeld Haushaltsprodukte wurden zahlreiche neue Produkte eingeführt; viele davon setzten in ihren Märkten neue Nachhaltigkeitsstandards, heißt es aus Minden. In Österreich hatte Cofresco im Februar 2020 eine „nachhaltige Produktlinie“ lanciert. Dazu zählen die „Toppits Öko"-Frischhaltefolie und „Öko"-Gefrierbeutel, die zu 70 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen pflanzlichen Ursprungs bestehen. Bis 2025 will der Konzern insgesamt nur noch Frischhaltefolien herstellen, die entweder aus recyceltem Kunststoff oder aus natürlichen Rohstoffen produziert sind.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg