Messen: Corona-Verordnung ermöglicht „Fakuma“

17.07.2020

Darf sich über die Verordnung freuen, muss aber einige Absagen verkraften: Messe-Geschäftsführerin Bettina Schall (Foto: KI/Hauptmannl)Darf sich über die Verordnung freuen, muss aber einige Absagen verkraften: Messe-Geschäftsführerin Bettina Schall (Foto: KI/Hauptmannl)

Vom 1. September 2020 an dürfen wieder Messen, Ausstellungen und Kongresse mit mehr als 500 Personen durchgeführt werden. Darauf haben sich das baden-württembergische Wirtschaftsministerium und Sozialministerium nach Gesprächen mit Vertretern von Messegesellschaften verständigt. Für den Messebetreiber P.E. Schall (Frickenhausen) und seine Aussteller hat damit die Zeit der Ungewissheit endlich ein Ende. Die „Fakuma“ – Fachmesse für Kunststoffverarbeitung darf wie geplant vom 13. bis 17. Oktober 2020 in Friedrichshafen stattfinden.

Jedoch ist seit Ankündigung dieser gesonderten Verordnung am 23. Juni 2020 eine täglich länger werdende Liste mit Absagen prominenter Aussteller entstanden. Für alle die, die Corona zum Trotz an der Messe teilnehmen, wurden die Regelungen zur Mindestquadratmeterzahl pro Person und zur Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Vergleich zur bisher vorgesehenen Regelung geändert.

Update:
Fakuma: Kunststoffmesse findet nun doch erst 2021 statt

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg