Mikroplastik: Erster Nachweis in menschlicher Verdauung

25.10.2018

Mikroplastik auf Fingerspitze (Foto: Stephan Glinka / BUND)Mikroplastik auf Fingerspitze (Foto: Stephan Glinka / BUND)

Eine Pilotstudie des österreichischen Umweltbundesamts (Wien / Österreich) und der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien) hat erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl entdeckt. Aufschreckend: Bei allen acht internationalen Teilnehmern fanden sich entsprechende Spuren.

Die Probanden, fünf Frauen und drei Männer im Alter von 33 bis 65 Jahren, leben in Finnland, den Niederlanden, Großbritannien, Italien, Polen, Russland, Japan und Österreich. Der Stuhl wurde spektroskopisch im Labor auf zehn der weltweit am meisten verbreiteten Kunststoffe analysiert. Bei allen acht Personen wurde Mikroplastik entdeckt, im Mittel 20 Mikroplastik-Teilchen pro 10 Gramm Stuhl. Am häufigsten fanden sich PP und PET in den Proben. Die Auswirkungen der gefundenen Mikroplastikpartikel auf den menschlichen Organismus können jedoch erst im Rahmen einer größer angelegten Studie erforscht werden, heißt es.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg