Plastics Industry Association: Dow beendet Mitgliedschaft

07.07.2020

Jim Fitterling (Foto: Dow)Jim Fitterling (Foto: Dow)

Die zuletzt eher wenig ideenreiche und teils der öffentlichen Meinung sogar entgegengesetzte Politik des wichtigsten US-amerikanischen Kunststoffverbands Plastics Industry Association (Plastics, Washington, D.C. / USA) findet nicht nur im Lager der Verarbeiter und Teileabnehmer wenig Anklang. Auch in der Erzeugerliga mehrt sich offensichtlich die Kritik: Laut Plastics gab vor wenigen Tagen auch der Petrochemiekonzern Dow (Midland, Michigan / USA) bekannt, seine Mitgliedschaft nicht verlängern zu wollen.

Das bestätigte der neue Verbandschef Tony Radoszewski auf Nachfrage. „Dow war ein geschätztes Mitglied der Plastics-Familie und wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft zu erneuern", sagte er. Dennoch hat auch er den Mitgliederschwund nicht verhindern können. Im vergangenen Jahr hatten mehrere Schwergewichte der US-Industrie den Verband verlassen, unter anderem Coca-Cola, General Motors, PepsiCo und SC Johnson.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg