Polyplastics: Weitere COC-Produktion in Deutschland

23.09.2020

Topas-Produktionseinheit (Foto: Polyplastics)Topas-Produktionseinheit (Foto: Polyplastics)

In Leuna in Sachsen-Anhalt will Polyplastics (Tokyo / Japan) eine Produktionsanlage für Cyclo-Olefin-Copolymere (COC) der Marke „Topas“ einrichten. Die Anlage soll Mitte 2023 den Betrieb aufnehmen, wie das Unternehmen mitteilt. Durch die neue Produktionseinheit werde der Ausstoß der betreibenden Tochtergesellschaft Topas Advanced Polymers (Raunheim,), die eine weitere COC-Produktion in Oberhausen betreibt, mehr als verdoppelt.  

COC sind amorphe Polymere, die besondere Eigenschaftsmerkmale in Bezug auf Transparenz, Feuchtigkeitsbarriere, Hitzebeständigkeit, Steifigkeit, Biokompatibilität und elektrische Isolationsfähigkeit ausweisen. Damit eignen sie sich insbesondere für Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik, Lebensmittel- und Pharmaverpackungen, Optik und Elektronik.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg