Polypropylen: Total erklärt Force Majeure

13.08.2020

Raffinerieanlagen im nordfranzösischen Gonfreville (Foto: Total)Raffinerieanlagen im nordfranzösischen Gonfreville (Foto: Total)

Technische Probleme in der Polypropylen-Anlage von Gonfreville sowie ein Stromausfall im südfranzösischen Lavera haben den Öl- und Petrochemiekonzern Total (Paris / Frankreich; www.total.com) Anfang August 2020 dazu gezwungen, Force Majeure auf PP zu erklären. Wie lange die Maßnahme dauern und ob es zu Allokationen kommen wird, ist unklar. Eine entsprechende Anfrage kommentierte Total bis zur Veröffentlichung nicht.

Die zur Raffinerie von Gonfreville gehörende Linie sollte nach einer Wartung wieder angefahren werden. Dabei kam es offenbar zu einem technischen Problem, das nicht näher beschrieben wurde. Die PP-Linie in Lavera musste wegen eines Stromausfalls abgeschaltet werden. Grund sind die andauernden Waldbrände nahe Marseille. An dem Petrochemie-Standort produzieren unter anderem auch Unternehmen wie Kem One und Ineos.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg