Polypropylen: Total hält Force Majeure aufrecht

02.10.2020

Raffinerieanlagen im nordfranzösischen Gonfreville (Foto: Total)Raffinerieanlagen im nordfranzösischen Gonfreville (Foto: Total)

Der Petrochemiekonzern Total (Paris / Frankreich) hält an der Force Majeure für Polypropylen aus europäischer Erzeugung fest. Die Produktionsprobleme durch den unerwarteten technischen Störfall hätten weiterhin Bestand, teilten die Franzosen am 30. September 2020 mit. Da zudem die Lagerbestände nicht ausreichten, müsse das Unternehmen nach wie vor Mengen allokieren. Allerdings erwäge man, die Ausfälle durch Produktionsanpassungen anderer PP-Werke zu kompensieren. Dadurch könnte die FM innerhalb kurzer Zeit beendet werden.

Die europäische PP-Produktion von Total leidet unter den Ausfällen der Anlage in Gonfreville und Lavera. Erstere hatte Probleme beim Wiederanfahren nach einer Wartung, Letztere fiel aufgrund eines durch Waldbrände verursachten Stromausfalls aus.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg