PVC: KemOne erklärt Force Majeure für Lieferungen aus Saint-Fons

08.02.2021

Der Standort Saint-Fons in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes (Foto: KemOne)Der Standort Saint-Fons in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes (Foto: KemOne)

Aufgrund der unzureichenden VCM-Versorgung, die aus dem Hochwasser und der damit verbundenen Unterbrechung des Schiffverkehrs auf der Rhône resultiert, hat KemOne (Lyon / Frankreich) am 3. Februar 2021 Force Majeure für PVC-Lieferungen aus dem französischen Werk Saint-Fons ausgerufen. Die gedrosselte Produktion und der begrenzte Umfang der Lagerbestände reichten nicht aus, um die starke Nachfrage abzudecken, erklärte ein Sprecher auf Nachfrage.

Zuvor hatte KemOne mitgeteilt, dass auch die nahe gelegene PVC-Erzeugung in Balan beeinträchtigt ist, da der dortige Standort im Normalfall VCM per Pipeline aus Saint-Fons erhält.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg