PVC: Versorgungsenge nimmt dramatische Formen an

15.10.2020

Schleuse bei Sablons auf der Rhone (Foto: CNR)Schleuse bei Sablons auf der Rhone (Foto: CNR)

Die PVC-Versorgung in Europa muss einen weiteren herben Schlag hinnehmen. Zusätzlich zu der bereits bestehenden Enge – ausgelöst von mehreren Wartungs- und Störungsstillständen – erklärten am 13. Oktober 2020 sowohl Kem One (Lyon / Frankreich) und auch Shin-Etsu Chemical (Tokyo / Japan) Force Majeure auf PVC-Lieferungen der Standorte Saint-Fons und Balan (Frankreich) sowie Pernis (Niederlande).

Der von der zuletzt ordentlichen Nachfrage und tief stehenden Erzeugerlagern verursachte Preisauftrieb wird davon weiter befeuert werden. Schon in den ersten Oktoberwochen konnten die Anbieter ihre Forderungen größtenteils durchsetzen – im Gegensatz zur Mehrzahl der anderen Sorten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg