PVC: Vynova erklärt Force Majeure für Wilhelmshaven

02.02.2021

PVC-Produktion in Wilhelmshaven (Foto: Vynova)PVC-Produktion in Wilhelmshaven (Foto: Vynova)

Die für die Erzeugung von PVC in Wilhelmshaven bislang nur vermutete Force Majeure wurde vom Produzenten Vynova (Tessenderlo / Belgien) auf Nachfrage nun bestätigt. Wegen eines Stromausfalls am 28. Januar 2021 steht die dortige Produktion sowohl des Vorprodukts VCM als auch von PVC. Das Unternehmen will bereits in wenigen Tagen versuchen, die Linien wieder anzufahren. Gesichert ist diese letztere Auskunft aber bisher nicht.

Der Vorfall verschärft die ohnehin angespannte Lage bei PVC weiter. Außer Vynova ringen die Erzeuger Anwil in Polen und Ercros in Spanien mit Problemen. Auch bei Vestolit und Kem One in Frankreich laufen die Produktionen nicht rund. Aus Kreisen selbst großer Verarbeiter ist vor diesem Hintergrund zu hören, dass es derzeit heißt: „Friss´ oder stirb´“. Mit anderen Worten: Zahl den Preis, sonst fließt die Menge in den Export, denn da ist mehr Profit zu machen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg