Recticel: Verkauf der Eurofoam-Anteile unter Dach und Fach

03.07.2020

Isolationsplatten aus PUR- und PIR-Materialien (Foto: Recticel)Isolationsplatten aus PUR- und PIR-Materialien (Foto: Recticel)

Der Schaumverarbeiter Recticel (Brüssel / Belgien) hat den Verkauf des hälftigen Anteils an dem Joint Venture Eurofoam (Wien / Österreich) abgeschlossen. Und auch für die Veräußerung des Geschäftsbereichs „Automotive Interiors“ meldet der Hersteller Vollzug. „Trotz des schwierigen Umfelds verliefen die Transaktionen zum 30. Juni reibungslos und innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens“, bekräftigt CEO Olivier Chapelle.

Die dem Vernehmen nach rund 400 Mio EUR Umsatz schwere Eurofoam geht nun zu 100 Prozent an den langjährigen Partner Greiner (Kremsmünster / Österreich). Die Automobil-Innenraumsparte mit der Produktion von Instrumententafeln und Türverkleidungen wird in einem neuen Joint Venture unter Kontrolle der Mittelstandsbeteiligungsgesellschaft Admetos (München) gebündelt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg