Remondis: Schadenshöhe nach Brand in Lünen noch unklar

03.12.2020

Welchen Schaden der Brand angerichtet hat, lässt sich noch nicht abschätzen (Foto: Fir0002/flagstaffotos.com.au)Welchen Schaden der Brand angerichtet hat, lässt sich noch nicht abschätzen (Foto: Fir0002/flagstaffotos.com.au)

Bei Remondis (Lünen) hat ein Brand im Recyclingwerk in Lünen die Produktion beeinträchtigt. Der Betrieb sei nach dem Brand, der sich in der Nacht vom 23. auf den 24. November 2020 in einem Silo ereignete, in Teilen ausgesetzt, erklärte ein Sprecher auf Nachfrage. Derzeit stehe der Anlieferbereich still, in dem die Kunststoffe geschreddert und gewaschen werden. Wie lange der Betrieb in diesem Bereich ruhe, sei noch nicht abzusehen.

Unklar sei auch, ob das Feuer durch einen Defekt in einem Gabelstapler oder Maschinenaggregat ausgelöst wurde. Bei Remondis hofft man, mit einem blauen Auge davongekommen zu sein. „Der Brand hat dramatischer ausgesehen als er tatsächlich war“, erklärte der Sprecher. Personenschäden gab es nicht, und zur Schadenhöhe liegen noch keine Angaben vor – gegenwärtig prüfen die Statiker, inwieweit die Halle mit den Silos in Mitleidenschaft gezogen wurde.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg