Repsol: PP-Sortiment auf Basis phthalatfreier Katalysatoren

23.11.2020

Der spanische Produzent hat das phthalatfreie PP-Portfolio seit 2009 stetig ausgebaut (Foto: Repsol)Der spanische Produzent hat das phthalatfreie PP-Portfolio seit 2009 stetig ausgebaut (Foto: Repsol)

Seit September bietet der Energie- und Petrochemiekonzern Repsol (Madrid / Spanien) sein komplettes Sortiment an phthalatfreien Polypropylen-Typen in allen Produktionszentren an. Das Unternehmen hat den Übergang zu phthalatfreien Katalysatoren für die PP-Herstellung gemeinsam mit Kunden aus dem Bereich Körperpflege in Vliesanwendungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Verarbeitungsprozesse nicht beeinträchtigt werden.

Nach der Einführung von Homopolymeren und Random-Copolymeren auf Basis phthalatfreier Katalysatoren für Spritzgieß-, Blasform- und Folienanwendungen im Jahr 2012 stellte Repsol 2015 auch bei der Herstellung von Blockcopolymeren für Spritzguss und ausgewählte Extrusionsbereiche auf die phthalatfreie Technologie um.
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg