Sabic: Force Majeure auf PE-LD aus Wilton verlängert

16.12.2020

Petrochemie-Anlagen am britischen Standort Wilton (Foto: Sabic)Petrochemie-Anlagen am britischen Standort Wilton (Foto: Sabic)

Für die Versorgung mit PE-LD in Europa gibt es vorerst keine Entwarnung. Der Kunststofferzeuger Sabic (Riyadh / Saudi-Arabien) verlängerte die Force Majeure auf Material vom britischen Standort Wilton auf zunächst unbestimmte Zeit. Für die Linie mit einer Kapazität von 400.000 jato, die eine der Schlüsselanlagen im westeuropäischen Markt darstellt, hatte der saudische Konzern nach einer technischen Panne Anfang November 2020 FM erklärt.

Zwar – so meldete Sabic in einem Schreiben – sei die technische Störung inzwischen behoben. Die FM bleibt jedoch bestehen. Man sei gezwungen die Linie in den nächsten Wochen abgeschaltet zu lassen, weil „Rohstoff nicht beschafft werden könne". Eine normale Lieferfähigkeit erwartet Sabic erst wieder im kommenden Jahr.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg