Schüco: Geschäftsbereich Kunststoff fällt weiter zurück

23.07.2020

Andreas Engelhardt, persönlich haftender Schüco-Gesellschafter, muss 2020 bisher weltweit Umsatzeinbußen hinnehmen (Foto: Schüco)Andreas Engelhardt, persönlich haftender Schüco-Gesellschafter, muss 2020 bisher weltweit Umsatzeinbußen hinnehmen (Foto: Schüco)

Einen Umsatz von 1,75 Mrd EUR hat Schüco (Bielefeld) im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftet. Im Vergleich zum bereits gut gelaufenen Jahr 2018 ist das noch einmal ein Plus von knapp 5 Prozent. Das zur Gruppe Otto Fuchs in Meinerzhagen gehörende Familienunternehmen ist im Kerngeschäft Hersteller von Fenstern, Türen und Fassadenverkleidungen aus Kunststoff, Aluminium und Stahl.

Vergleichsweise wenig zum insgesamt guten Ergebnis hat der Geschäftsbereich Kunststoff beigetragen. Mit einem Umsatz von 272 (Vorjahr: 268) Mio EUR meldet das Tochterunternehmen Schüco Polymer Technologies aus Weißenfels nur ein Umsatzplus von 1,5 Prozent. Dieses stützt sich insbesondere auf die Märkte Norwegen, Schweden, Niederlande, Belgien, Polen, Spanien und Italien. In Deutschland lag der Kunststoff-Umsatz mit 108 Mio EUR auf Vorjahresniveau.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg