SIG Combibloc: Erwerb der JV-Anteile von Obeikan

10.12.2020

(Foto: SIG)(Foto: SIG)

Der Hersteller von Verbundkartons und Abfüllanlagen für Getränke und flüssige Nahrungsmittel SIG Combibloc (Neuhausen / Schweiz) hat von Partner Obeikan Investment Group (OIG; Riyadh / Saudi-Arabien) die hälftige Beteiligung an dem vor 19 Jahren gegründeten Joint-Venture SIG Combibloc Obeikan übernommen.

Die Transaktion sei ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Strategie von SIG, neue geografische Gebiete zu erschließen. Der bisherige SIG-Combibloc-Großaktionär Onex (Toronto / Kanada) hat unterdessen seine restlichen 32 Mio Aktien (10,1 Prozent) verkauft. Die Papiere gingen zu 20,35 CHF (18,76 EUR) das Stück über den Tisch.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg