Simba-Dickie: Spielzeuggruppe trotzt Corona-Krisenjahr

15.02.2021

Smoby FlextremeSmoby Flextreme": Kühne Rennbahnabenteuer für Kinder ab vier Jahren (Foto: Simba Dickie)

Nach dem Ende des Corona-Krisenjahres vermeldet Simba Dickie (Fürth) eine „solide Ertrags- und Finanzsituation“ für 2020. So verbesserte sich der Umsatz um 1,8 Prozent auf 715 Mio EUR; Angaben zum Ergebnis machte der international aktive Spielwarenhersteller indes nicht.

„Im Kernmarkt Deutschland, in den USA sowie in weiteren wichtigen Märkten in Europa konnten die Umsätze gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden“, sagte Finanzchef Manfred Duschl. Der internationale Anteil der Gruppenerlöse lag bei rund 75 Prozent, die Hauptexportnationen waren 2020 wie im Vorjahr die Länder Frankreich und Italien sowie die USA.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg