SKZ: Forschungsprojekt zum Spritzgießen geschäumter Thermoplaste

03.01.2020

Der Würzburger Aus- und Weiterbildungsstandort des Kunststoff-Zentrums (Foto: SKZ)Der Würzburger Aus- und Weiterbildungsstandort des Kunststoff-Zentrums (Foto: SKZ)

Geschäumte Spritzgussbauteile aus Thermoplasten bieten gegenüber der sonst üblichen kompakten Variante Vorteile durch ein geringeres Gewicht und weniger Materialverbrauch. Zudem verhalten sich geschäumte Werkstoffe bei der Verarbeitung vorteilhaft: Die Formen werden besser ausgefüllt, Verzug und Einfallstellen minimiert. Bislang steht einer Großserienproduktion aber noch eine unzureichend etablierte Qualitätssicherung entgegen.

Hier will das Kunststoffzentrum SKZ (Würzburg) mit einem Anfang Oktober 2019 gestarteten Forschungsprojekt Abhilfe schaffen. Ziel ist die Entwicklung kostengünstiger und praxistauglicher Messverfahren zur zerstörungsfreien Qualitätssicherung während der Produktion, wie Thermografie, Gewichtsmessung und Werkzeuginnendrucksensorik.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg