Total: Force Majeure auf PE-LD aus Carling

04.12.2020

Anlagen im französischen Carling (Foto: Total)Anlagen im französischen Carling (Foto: Total)

Technische Probleme „außerhalb der Kontrolle" von Erzeuger Total (Paris / Frankreich) haben zu einer Force-Majeure-Meldung (FM) für PE-LD geführt. Das Unternehmen erklärte zwar, dass man eventuell nicht alle kontraktierten Mengen werde liefern können, sprach jedoch nur von einer Drosselung, nicht aber einem Stillstand der Anlage. Wahrscheinlich ist deshalb, dass es sich um eine Störung in der Ethylenversorgung handelt, von der die Linie in Carling abhängig ist, seit der dortige Cracker geschlossen wurde.

Die Polyethylen-Produktion in Carling beschränkt sich nach den diversen Umstrukturierungen auf eine PE-LD-Linie. Diese wurde während des Umbaus auf höherwertige Qualitäten für den Gesundheitsmarkt umgerüstet. Erst vor wenigen Tagen meldete Total ebenfalls FM auf Polystyrol von dem Standort.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg