Unilever: Recyclingkooperation mit Alibaba

18.01.2021

Alibabas Vizepräsident Jet Ling (links) und Rohit Jawa, Verantwortlicher der Region Nordasien bei Unilever (Foto: Alibaba)Alibabas Vizepräsident Jet Ling (links) und Rohit Jawa, Verantwortlicher der Region Nordasien bei Unilever (Foto: Alibaba)

Der britische Konsumgüterhersteller Unilever und der chinesische B2B-Onlineriese Alibaba wollen gemeinsam in China das Kunststoffrecycling weiter voranbringen. Als Auftakt der gemeinsamen Initiative „Waste-Free World“ wurden 20 Rücknahmeautomaten in Büros und Gemeinschaftsräumen in zwei der größten Städte Chinas, Shanghai und Hangzhou, installiert. Im Laufe des Jahres 2021 sollen dann 500 weitere Pfandautomaten in Betrieb genommen werden, in denen im Jahr bis zu 500 t Kunststoff gesammelt wird.

Jede dieser Maschinen ist mit Künstlicher Intelligenz (KI) ausgestattet, die automatisch verschiedene Arten von Kunststoffmaterialien erkennen soll. Als Voraussetzung müssen Kunden „Alipay“ – das chinesische Online-Bezahlsystem von Alibaba – verwenden, um den auf dem Bildschirm der Maschine angezeigten QR-Code zu scannen. Anschließend werden die Flaschen sortiert und gelagert, sodass sie gesammelt und an Recyclingzentren zurückgegeben werden können.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    © 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg