UPM: Papierkonzern errichtet Bioraffinerie in Leuna

05.11.2020

Spatenstich Anfang Oktober in Leuna: Dr. Michael Duetsch (UPM Biochemicals), Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident Sachsen-Anhalt), Jyrki Ovaska (Executive Vice President Technology UPM) und Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (Foto: UPM/Florian Schönfeld)
Spatenstich Anfang Oktober in Leuna: Dr. Michael Duetsch (UPM Biochemicals), Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident Sachsen-Anhalt), Jyrki Ovaska (Executive Vice President Technology UPM) und Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (Foto: UPM/Florian Schönfeld)

Das Unternehmen UPM Biochemicals (Helsinki / Finnland) investiert rund 550 Mio EUR in den Bau einer Bioraffinerie in Leuna. Ab Ende 2022 sollen dort aus nachhaltig erwirtschaftetem Laubholz Biochemikalien unter anderem für die Produktion von Kunststoffen gewonnen werden.

Mit der Bioraffinerie, die vom World BioEconomy Forum als „The Bio Act of the Year 2020" ausgezeichnet wurde, geht UPM den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung des eigenen Geschäfts von der reinen Papier- und Zellstoffherstellung hin zum Anbieter von Bioökonomielösungen auf der Basis von Holz.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg