USA: Hurrikan Zeta schlägt weitere Kerbe in die US-Petrochemie

11.11.2020

Polymerisationsanlagen unter anderem von Dow – hier ein Luftbild des Standortes Hahnville nahe New Orleans – waren diesmal in geringerem Umfang betroffen (Foto: Dow)Polymerisationsanlagen unter anderem von Dow – hier ein Luftbild des Standortes Hahnville nahe New Orleans – waren diesmal in geringerem Umfang betroffen (Foto: Dow)

Die Hurrikansaison 2020 schreibt in den USA traurige Rekorde. Mit „Zeta“ traf am vergangenen Mittwoch der 6. benannte Sturm auf die US-Golfküste, in diesem Fall als Hurrikan der Klasse 2. Wieder traf es den Bundesstaat Louisiana besonders stark. Das Petrochemie-Cluster rund um Lake Charles hatte sich gerade erst von den Hurrikans „Laura" und „Delta" erholt. Zeta traf weiter östlich nahe von New Orleans auf die Küste.

Der Hurrikan brachte Überschwemmungen und weitflächige Stromausfälle mit sich. Laut der Website Poweroutage, die Ausfälle in den USA registriert, gab es beträchtliche Einschränkungen in der Elektrizitätsversorgung in Louisiana sowie den angrenzenden Staaten Mississippi, Alabama und Oklahoma. In der Region rund um New Orleans und entlang des Mississippi befinden sich wichtige Standorte für die US-Polymerisation.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg