Weberit Dräbing: Insolventer Automobilzulieferer findet Investor

28.10.2020

Der Automobilzulieferer ist gerettet  (Foto: Weberit)Der Automobilzulieferer ist gerettet (Foto: Weberit)

Die insolvente Weberit Dräbing-Gruppe (Oberlahr) ist gerettet. Der Hersteller von Kunststoffkomponenten für die Automobilindustrie wurde von der Weberit Plastics Technologies GmbH übernommen, wie Insolvenzverwalter Jens Lieser (Koblenz) mitteilt. Hinter der Erwerbergesellschaft steht der Unternehmer Dr. Nicolas Maggiarosa, der auch als Geschäftsführer des Verpackungsherstellers HC Hessenthaler Container (Schwäbisch Hall) fungiert.

Alle drei bisherigen Weberit-Gesellschaften, die Weberit Werke Dräbing GmbH (Oberlahr), Weberit Werke Dräbing Blasformtechnik GmbH (Wissen) und Teetronic Weberit Werke Dräbing GmbH (Bretzenheim), firmieren künftig als Weberit Plastics Technologies. Durch die Übernahme bleiben 122 Arbeitsplätze bei Weberit erhalten. 
  

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg