Werner & Mertz: Rund 5.000 t Rezyklate für Verpackungen

09.02.2021

Gebinde aus RE PE-HD (li.) und RE PET (Foto: Werner & Mertz)Gebinde aus RE PE-HD (li.) und RE PET (Foto: Werner & Mertz)

Der Reinigungsmittel-Hersteller Werner & Mertz (Mainz) gilt als einer der Vorreiter, was den Rezyklateinsatz für Verpackungen in Deutschland betrifft: Knapp 5.200 t Kunststoff wurden 2020 insgesamt zu Verpackungen für die Marken „Frosch“, „Erdal“, „Emsal“ & Co. verarbeitet. 5.000 t entfallen davon auf Rezyklate.

Das Gros der verarbeiteten Recycling-Kunststoffe waren 2020 PET-Rezyklate mit knapp 4.400 t. Dazu kommen rund 600 t RE PE-HD. Von den RE PET-Mengen entfällt ein Fünftel auf Qualitäten aus Sammlungen der dualen Systeme wie etwa der Dualen System Holding (DSD, Köln), die Restmenge sind sogenannte „Bottle-to-Bottle“-Granulate, also wiederaufbereitete PET-Flaschen, die über die europäische Getränkeflaschensammlung eingesammelt werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg