Wirthwein: Autozulieferer übernimmt China-JV zu 100 Prozent

18.01.2021

Qualitätskontrolle im chinesischen Wirthwein-Werk (Foto: Wirthwein)Qualitätskontrolle im chinesischen Wirthwein-Werk (Foto: Wirthwein)

Der im Frühjahr 2018 gegründete Automobilzulieferer Shenyang Wirthwein Technology (Shenyang / China) war bislang ein Gemeinschaftsunternehmen, bei dem der Kunststoffverarbeiter Wirthwein (Creglingen) und der chinesische Partner Changshu Automotive Trim (CAIP, Changshu / China) jeweils 50 Prozent der Anteile hielten. Wirthwein hat sich mit Wirkung vom Dezember 2020 entschlossen, 100 Prozent der Anteile zu erwerben.

Lars Lederer, Leiter Automotive, erläutert die Gründe: „So ist das Familienunternehmen Wirthwein flexibler und kann auf kurzfristige Marktveränderungen schneller reagieren.“ Das Unternehmen produziert in China seit Mai 2019 Fensterrahmenverkleidungen für einen deutschen Automobilhersteller. Wirthwein hat in Shenyang 25 Arbeitsplätze geschaffen und die Zertifizierung nach der Automobilnorm IATF 16949 abgeschlossen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg