Wittmann: Spritzgießmaschinenhersteller nicht auf der „Fakuma“ 2020

23.06.2020

Wittmann-Zentrale in Wien (Foto: Wittmann Battenfeld)Wittmann-Zentrale in Wien (Foto: Wittmann Battenfeld)

Aufgrund der Gesundheitsrisiken durch das Coronavirus hat sich Wittmann (Wien / Österreich) gegen eine aktive Teilnahme an der „Fakuma“ 2020 ausgesprochen. Die Geschäftsführung des Spritzgießmaschinenherstellers begründet dies auch mit der Ungewissheit, wie ein Messestand unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen aufgebaut und betreut werden könnte.

„Diese Entscheidung wurde schweren Herzens getroffen, da die Fakuma üblicherweise eine sehr hochwertige Messeveranstaltung abgibt, die Ausstellern und Besuchern eine geeignete Plattform für die Vorstellung beziehungsweise das Kennenlernen neuer Technologien und Produkte bietet“, schreibt der Spritzgießmaschinenhersteller dazu auf seiner Website. Die zahlreichen Produktvorstellungen, die für die internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung vom 13. bis 17. Oktober 2020 in Friedrichshafen eingeplant waren, sollen stattdessen virtuell präsentiert werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg