Zapf Creation: US-Spielzeughersteller MGA will die Fusion

11.12.2023

Puppe Puppe "Elli Smiles" mit Lächel-Elektronik (Foto: Zapf Creation)

Nach Jahren enger Zusammenarbeit mit dem US-Mehrheitseigner MGA Entertainment (Van Nuys, Kalifornien / USA) will dieser den Puppenhersteller Zapf Creation (Rödental) vollständig übernehmen und mit der eigenen deutschen Tochtergesellschaft fusionieren. Mit dem Abschluss im Frühjahr 2024 würde der Name Zapf wohl verschwinden, bleiben werden Marken wie „Baby born“ und „Baby Annabell“.  

Zapf, nach eigenen Angaben Europas führender Markenhersteller von Spiel- und Funktionspuppen zu großen Teilen aus Weich-PVC, ist seit 2018 nicht mehr börsennotiert. Zu diesem Zeitpunkt hielt MGA-Gründer Isaac Larian etwas mehr als 40 Prozent der Anteile. Mittlerweile hat MGA mit der eigenen Puppenmarke „Bratz“ – starke Konkurrentin von Mattels „Barbie“ – diese auf mehr als 90 Prozent aufgestockt. Ein Squeeze-out der restlichen Eigner dürfte im Umfeld der Fusionsverhandlungen – die als Einladung deklariert wurden – ebenfalls anstehen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Container

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg