AOC: Harzerzeuger will Preise abermals erhöhen

04.01.2021

(Foto: KI)(Foto: KI)

Zum dritten Mal innerhalb von sechs Wochen hat der Harzerzeuger AOC (Europazentrale: Schaffhausen / Schweiz) Preiserhöhungen angekündigt. So soll ab Anfang Januar 2021 das gesamte Portfolio an ungesättigten Polyesterharzen (UPR) um 100 EUR/t teurer werden. Um 200 EUR/t sollen ebenfalls ab Januar die Preise für Vinylesterharze steigen – beide Anhebungen gelten jeweils in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika.

Diese Forderungen kommen zusätzlich zu den Anhebungen, die der Harzerzeuger erst im November 2020 angekündigt hatte. AOC begründete die Entscheidungen mit höheren Kosten bei Vorprodukten und Logistik.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg