Celanese: Weltweite Preiserhöhungen für technische Compounds

22.01.2021

Symbolbild (Foto: KI)Symbolbild (Foto: KI)

Ab dem 1. Februar 2021 verlangt Celanese (Dallas, Texas / USA) weltweit höhere Preise für technische Compounds. Damit reagiere man auf die gestiegene Nachfrage und die erhöhten Kosten für Transport, Energie und Rohstoffe, teilt das Unternehmen mit.

Für Polyamid-6.6-Werkstoffe, langfaserverstärkte sowie amorphe PP-Compounds kündigte Celanese Aufschläge von 300 USD/t (umgerechnet 248 EUR/t) an. PE-UHMW-Materialien der Marke „GUR“ will das Unternehmen um 250 USD/t verteuern und PA 6-, PBT- und POM-Compounds um je 200 USD/t. Bei technischen TPE-Materialien ist derweil eine Preiserhöhung um 150 USD/t vorgesehen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg