China: Polymerpreise meist weiter im Abwärtstrend

16.12.2019

Mit Ausnahme von im Inland produziertem PVC sanken die Preise der Standard-Thermoplaste in China im November 2019. Dies ist auf die allgemein schwache Nachfrage, hohe Lagerbestände und schwache Terminmärkte zurückzuführen. Am stärksten war der Preisrückgang bei PP-Homopolymeren. Die inländischen PVC-Hersteller sahen sich indes mit strengeren Sicherheitsvorschriften konfrontiert und wurden teils verpflichtet, die Anlagen herunterzufahren und Wartungsarbeiten durchzuführen. Dadurch war das Angebot verknappt. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Regionen-Report.

Für den Dezember wird in den meisten Märkten saisonal weiterhin geringe Nachfrage erwartet. Polyethylen dürfte im Dezember mehr als gut verfügbar sein. In Zhoushan, Zhejiang, nehmen einige Produktionslinien den Regelbetrieb auf: eine PE-HD-/PE-LLD-Anlage und eine PE-HD-Strecke.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg