China: Teils starker Auftrieb bei allen Standard-Thermoplasten

17.12.2020

Die Preise für Standard-Thermoplaste sind in China im November 2020 teils deutlich gestiegen. Besonders stark war das Plus bei den Polyethylen-Sorten PE-LD, -LLD und -HD sowie PVC und PS. Die Preise für PP und PET zogen ebenfalls an, allerdings weniger stark. Geringes Angebot, allgemeiner Optimismus angesichts der Nachrichten über Covid-19-Impfstoffe, die sich in einem starken Terminmarkt niederschlugen, und höhere Vorproduktpreise trugen zu den Preiserhöhungen bei. Die Notierungen für die Vorprodukte Ethylen, Propylen, Styrol, Kalziumkarbid, PTA und MEG zogen allesamt an. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Die PE-Preise dürften im Dezember wohl hoch bleiben. Es wird jedoch erwartet, dass die anderen Thermoplaste im November ihren vorläufigen Preishöhepunkt erreicht haben und nun in ruhigeres Fahrwasser kommen, da sich die Märkte wieder ins Gleichgewicht bewegen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg