China: Weitere Abschläge bei Standard-Thermoplasten

20.11.2019

Die Verbindung von rückläufigen Vorproduktpreisen und einer verhaltenen Nachfrage führte im Oktober 2019 bei den meisten Standard-Thermoplasten zu weiteren Abschlägen. Der Bedarf wurde durch die Ferienwoche zum Monatsbeginn zusätzlich reduziert. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Regionen-Report.

Deutliche Abschläge von über 3 Prozent verzeichnete PET. Die Preise PE-HD gaben ebenfalls kräftig nach, und bei Polystyrol sorgten insbesondere die rückläufigen SM-Notierungen für weitere Nachlässe. Weiteren Druck auf die PVC-Notierungen brachte das offizielle Ende der Anti-Dumping-Zölle für Importe aus Japan, Südkorea, Taiwan und den USA. Wenig Besserung ist für den November zu erwarten. Marktbeobachter gehen davon aus, dass die chinesischen Preise für Standard-Thermoplasteweiter nachgeben werden oder bestenfalls stabil bleiben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg