Composites: Harzpreise stürzen ab

11.05.2020

Nach den ersten leichten Abschlägen im März folgte im April eine deutlichere Rücknahme der Orthoharzpreise um durchschnittlich 55 EUR/t. Die schwache Nachfrage und der mächtige Absturz des Styrol-Kontrakts ließen kaum Spielraum für eine andere Entwicklung. Damit sind die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie endgültig auch in der Composites-Branche angekommen. Preise für Standard-Faserschnittmatten verloren vergleichsweise deutlich an Boden, höherwertige Varianten verzeichneten nur leichte Einbußen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Noch haben die Orthoharze nicht den ganzen anteiligen Styrol-Absturz verinnerlicht. Rein rechnerisch wäre im Mai noch einmal so viel an Abschlag denkbar wie im April, doch das dürfte Wunschdenken seitens der Verarbeiter sein. Wahrscheinlich ist ein weiterer Rückgang in kleinem Umfang.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg