Composites: Orthoharze im Durchschnitt mit leichtem Abschlag

07.07.2020

Die Abschlüsse für Harzlieferungen zeigten sich im Juni uneinheitlich. Es kam verschiedentlich zu deutlichen Nachlässen wie auch zu leichter Teuerung. Der Markt war insgesamt stark von der nach wie vor dünnen Nachfrage dominiert, driftete aber in merklich ruhigeres Fahrwasser. Das zuvor heftige Buhlen um Abnehmer fand ein Ende. Im Durchschnitt gab die Orthoharz-Notierung noch einmal um 20 EUR/t nach, damit dürfte der Boden wohl erreicht sein. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Die Situation bleibt jedoch so unwägbar wie selten, zumal auch die Fixierung des Styrol-Kontrakts noch auf sich warten lässt. Die Nachfrage bleibt mit der beginnenden Urlaubszeit voraussichtlich dünn, was ein spürbares Gegengewicht zum voraussichtlich teureren Styrol darstellen wird. Es könnte vor diesem Hintergrund zu einem Rollover, allenfalls zu leichten Aufschlägen für die Harze kommen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg