DuPont: Saftige Preiserhöhung für technische Compounds

11.05.2021

(Foto: KI)(Foto: KI)

Zum 1. Juni 2021 plant die Sparte „Mobility & Materials" von DuPont (Wilmington, Delaware / USA) weltweit Preiserhöhungen für technische Materialien. Für Compounds der Marken „Zytel" (Polyamide) inklusive der „HTN"-Typen, „Crastin" (PBT), „Delrin" (POM) sowie für die glasfaserverstärkten PA-6.6-Produkte der „Minlon"-Reihe fordert der Konzern in der Region EMEA Aufschläge von 250 bis 460 EUR/t. In Asien sowie Nordamerika liegen die Preiserhöhungen beim Äquivalent in US-Dollar.

Gleichzeitig bestätigte eine Sprecherin auf Nachfrage, dass die bestehende Force Majeure auf technische Compounds noch nicht aufgehoben ist. DuPont hatte Mitte Februar wegen zahlreicher Ausfälle von Vorproduktanlagen Force Majeure erklärt

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg