Isocyanate: BASF und Dow heben Preise für MDI an

21.08.2020

TDI-Anlage im US-amerikanischen Geismar (Foto: BASF)TDI-Anlage im US-amerikanischen Geismar (Foto: BASF)

Zum 31. August respektive 1. September 2020 haben BASF (Ludwigshafen) und Dow (Midland, Michigan / USA) in Nordamerika Preiserhöhungen für MDI angekündigt. Wegen der aktuellen Engpässe bei den PUR-Rohstoffen, die bislang allerdings vornehmlich TDI betreffen, in geringerem Umfang auch MDI, dürften diese Aufschläge auch nach Europa schwappen. BASF kündigte Anhebungen von umgerechnet 220 EUR/t für alle MDI-Typen der Marke „Lupranate" an, Dow beließ es für die Isonate-Materialien bei umgerechnet knapp 90 EUR/t.

BASF hatte zudem gegen Ende Juli eine „unerwartete Betriebsstörung" der TDI-Anlage im US-amerikanischen Geismar bekanntgegeben, die noch andauert, obwohl – wie eine Sprecherin auf Nachfrage erklärte – alle notwendigen Schritte unternommen werden, um den Normalbetrieb möglichst zeitnah wieder aufzunehmen. Der Konzern erklärte daraufhin Force Majeure für TDI und TDI-Formulierungen. Wahrscheinlich sind auch hier Preissteigerungen in erheblichem Umfang.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg