Lanxess: Pigmente sollen teurer werden

16.06.2021

(Foto: KI)(Foto: KI)

Mit sofortiger Wirkung will der Spezialchemie-Konzern Lanxess (Köln) weltweit die Preise für anorganische Pigmente erhöhen. Der Aufschlag soll mindestens 150 EUR/t oder den entsprechenden Betrag in nationaler Währung betragen – unter Berücksichtigung bestehender Vereinbarungen. In einigen Fällen könne die Preisanpassung je nach Produktgruppe und Produktionsstandort auch höher ausfallen, heißt es aus Köln.

Als Grund werden stetig steigende Rohstoff- und Energiekosten sowie höhere Aufwendungen für den Transport genannt. Zuletzt hatte der Hersteller im Februar 2021 eine Verteuerung von Eisenoxid- und Chromoxid-Pigmenten angekündigt. Die Farbmittel werden für Kunststoffe, Baumaterialien, Farben und Lacke sowie Papier eingesetzt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg