PET: Preise rutschen kontinuierlich abwärts

08.10.2019

Der europäische PET-Markt blieb auch im September gedrückt. Eine kurze Irritation nach dem Drohnenangriff in Saudi-Arabien änderte nichts an der weiterhin verhaltenen Nachfrage. Die Lager sind über die ganze Wertschöpfungskette hinweg voll, weil nun schon einige Zeit sehr wenig abfließt. Zudem sackte PX im Vormonat ab. Kleinere reguläre Geschäfte ließen etwas weniger nach als die Spotpreise, die mittlerweile klar in dreistelligen Bereichen liegen. Das berichtet der Branchendienst KI Kunststoff Information (Bad Homburg) im aktuellen Monatsreport.

Demnach sieht es nicht so aus, als würde sich die depressive Stimmung im Markt im Oktober substanziell ändern. Nach dem erneuten Rückgang der PX-Referenz stehen weitere Abschläge auch für die PET-Notierungen im Raum.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg